Fitter Ins Leben Tipp – Schon Großmutter wusste es, Nüsse sind gesund und lecker…

http://www.carboo-shop.de/fitter_ins_leben
© kaanates – Fotolia.com

In unseren Breitengraden gedeihen vor allem Wal- und Haselnüsse, doch viele der beliebten Knabberkerne sind Exoten. Botanisch betrachtet handelt es sich bei den meisten auch gar nicht um Nüsse. Mandeln, Pekannüsse, Cashews oder Pistazien beispielsweise sind die Steinkerne einer Steinfrucht. Pinienkerne und Muskatnüsse sind Samen. Und Erdnüsse gehören streng genommen zu den Hülsenfrüchten.

Nüsse sind wegen ihres hohen Anteils an wertvollen Fettsäuren, Eiweiß, Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen so gesund, dass man sie eigentlich das ganze Jahr über knabbern sollte.

Durchschnittlich haben 100 Gramm Nüsse etwa 600 Kalorien, trotzdem liegt der Pro-Kopf-Verzehr in Deutschland bei etwa 3,5 Kilo jährlich. Knabbert man die Nuss mit Genuss und in Maßen, überwiegt der gesundheitliche Aspekt. Sie sind reich an B-Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Der hohe Anteil ungesättigter Fettsäuren in den knackigen Früchtchen hilft sogar den Cholesterinspiegel zu senken. Das schützt die Blutgefäße vor Verkalkung und beugt somit Herzinfarkten und Schlaganfällen vor. Nüsse sind ein schneller Energielieferant für Gehirn und Nerven, wobei jede Sorte ihr eigenes Spezialgebiet hat.

So zeigte die viel zitierte „Nurses Health Study“, dass Frauen mit einem wöchentlichen Nuss-Verzehr von mindestens 150 Gramm ihr Herzinfarktrisiko um 35 Prozent verringern konnten. Ähnliches ergab eine Untersuchung durch das „National Heart, Lung and Blood Institute“. Danach konnten Männer und Frauen, die mit ihrer Kost reichlich Linolensäure aus Nüssen aufnahmen, das Risiko einer Herzerkrankung um 39 Prozent verringern.
Zugegeben: Nüsse enthalten reichlich Fett (50 bis 65 Prozent) und dementsprechend viele Kalorien (600 bis 700 kcal./100 g). Doch Angst vor zu vielen Pfunden braucht dennoch niemand zu haben.

Ernährungswissenschaftler an der Purdue University in West Lafayette (Indiana) haben die Auswirkungen des Nussverzehrs untersucht. Ergebnis: Auch wer nach Belieben Erdnüsse knabbert, legt kaum an Gewicht zu. Mögliche Erklärung: Nüsse machen so satt, dass man automatisch weniger isst.

Was die einzelnen Nuss-Sorten so wertvoll macht:


Paranuss

http://www.carboo-shop.de/fitter_ins_leben

Die südamerikanische Paranuss, eigentlich ein hartschaliger Samen, liefert neben Vitamin B1 und Phosphor vor allem Selen. Kein anderes pflanzliches Nahrungsmittel enthält das seltene Spurenelement in einer derart hohen Konzentration, denn schon drei Nüsse decken den Tagesbedarf eines gesunden Erwachsenen. Selen zählt zu den Antioxidantien, wehrt freie Radikale ab und ist wichtig für die Gehirntätigkeit. Daneben wird Selen in der Krebstherapie eingesetzt und schützt vor Zerstörung der Zellen, weshalb es bei Schilddrüsenentzündungen essentiell ist.
Zudem steckt unter der harten Schale viel Vitamin B1 für ein starkes Nervenkostüm.

Cashewnuss

http://www.carboo-shop.de/fitter_ins_leben

Macadamianuss

© Christian Jung – Fotolia.com

Die aus Australien stammende Macadamianuss ist die „Königin der Nüsse“ und enthält von allen Nüssen das meiste Eiweiß, außerdem reichlich herz- und gefäßschützende ungesättigte Fettsäuren.

 

 

Walnuss

http://www.carboo-shop.de/fitter_ins_leben

Pekanuss

http://www.carboo-shop.de/fitter_ins_leben

Sie gehören zur Walnussfamilie, sind jedoch süßer und aromatischer. Durch die Inhaltsstoffe sind Pekannüsse der ideale Kraft- und Energiespender.

Haselnuss, Mandeln, Pistazien

http://www.carboo-shop.de/fitter_ins_leben
© kaanates – Fotolia.com

Haselnüsse warten mit besonders vielen Ballaststoffen auf. Gerbstoffe regen die Haut- und Darmfunktion an, Lezithin hält das Gehirn auf Trab. Haselnüsse sollen günstig auf die Blutbildung und das Immunsystem wirken. Harntreibend wirkt ein Aufguss aus Haselnuss-Schalen. Haselnüsse, Mandeln und Pistazien sind auf Kalium spezialisiert. Das Mineral regelt das Zellwachstum, stabilisiert den Blutdruck und beeinflusst den Säure-Basen-Haushalt des Körpers.

Besonders die Inhaltsstoffe der Mandeln sollen stärkend auf Schwangere und Stillende wirken. Eine Ernährung, die auch Mandeln enthält, senkt nach einer neuen Studie an der Universität Toronto bei Menschen mit zu hohen Blutfettwerten bestimmte Entzündungszeichen. Tipp: Mandeln immer gründlich kauen.

Wie man Nüsse verzehren soll

Die beste Variante ist der Genuss und Verzehr ungesalzener Nüsse. Gesalzene Nüsse enthalten nämlich häufig nur minderwertiges Kochsalz, was zu Bluthochdruck und einer unnötigen Belastung der Nieren führen kann. Zudem hinzufügend kann die Niere täglich nur 5g Salz verarbeiten, da sonst zu viel Wasser im Körper gebunden wird. Hier können Venenprobleme, geschwollene Beine oder ein gestörter Stoffwechsel die Folge sein.

Nüsse lassen sich leicht in die tägliche Nahrung einbauen, etwa ins Müsli, in Joghurt oder als Nussbrot, z.B. als Beigabe in die FITTER INS LEBEN Brotbackmischung.

Aber Achtung: Nüsse werden wegen ihres hohen Fettgehalts auch schnell ranzig.

Die Verbraucherschützer raten, zerkleinerte oder gemahlene Nüsse sofort zu verzehren. Alternativ können sie vorübergehend luftdicht verpackt im Kühlschrank gelagert werden. Selbst geerntete Nüsse halten sich an einem kühlen Ort in luftdurchlässigen Netzen dagegen etwa ein Jahr.

Hinweis: Allergiker sollten allerdings aufpassen, denn Nüsse können Kreuzallergien auslösen (Siehe: http://www.daab.de/ernaehrung/nuss-allergie/). Wer bei Birkenpollen niesen muss, wird beim Genuss von Äpfeln, Mandeln und Haselnüssen vielleicht ein unangenehmes Jucken im Mund spüren, schlimmstenfalls sogar Atemnot. Oftmals werden Nüsse besser vertragen, wenn sie ohne Fett in der Pfanne geröstet werden.

Sollten Sie weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich an den Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. Dort erhalten Sie als Mitglied eine detaillierte Beratung durch das DAAB-Wissenschaftsteam.

———————————

Fitter Ins Leben Produkte kaufen bei carboo-shop.de !

neues-logo-carboo-shop - http://www.carboo-shop.de/fitter_ins_leben

  • immer den besten Fitter Ins Leben Preis
  • alles am Lager
  • Blitzlieferung 1-2 Tage
  • zuverlässiger Kundenservice
  • über 10 Jahre Erfahrung

Fitter Ins Leben Wissenswert – Omega-3-Fettsäuren – Entzündungsreaktionen in Muskeln und Gelenken vorbeugen

Omega-3-Fettsäuren sind wichtig. Viele Studien haben gezeigt, dass Omega-3-Fettsäuren vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Gerade auch für Sportler sind Omega-3-Fettsäuren wichtig, denn sie können u. a. entzündlichen Reaktionen in Muskeln und Gelenken vorbeugen.

Lachstatar-1024x723

Omega-3-Fettsäuren finden wir vor allem in fettem Seefisch wie Lachs, Makrele oder Hering.

Gerade im Sport entstehen aggressiv wirkende Verbindungen im Körper. Diese können zusammen mit belastungsbedingten (Mikro-)Verletzungen in der Muskulatur im ganzen Körper Entzündungsreaktionen hervorrufen. Die Folgen sind längere Regeneration und oftmals auch Muskelschmerzen.

Heutzutage wird Leistungssportlern eine hohe Zufuhr von 1 bis 2 g EPA/DHA (Eicosapentaensäure/Docosahexaensäure) an Omega-3 -Fettsäuren pro Tag empfohlen, die sich durch täglichen Fischverzehr oder durch Nahrungsergänzung mit Fischölkapseln realisieren lassen. "Wer im Breitensport aktiv ist, sollte mindestens eine Menge von 0,3 g EPA/DHA pro Tag zu sich nehmen", so die medizinische Empfehlung.

Aber Vorsicht. Wie bei Vitaminen "kann die positive Wirkung der Omega-3-Fettsäuren bei hoher Dosierung ins Negative kippen - insbesondere wenn statt natürlicher Lebensmittel Nahrungsergänzungsmittel wie Fischölkapseln oder angereicherte Lebensmittel gewählt werden", so Birgit Niemann vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in einem Interview mit dem Online-Magazin "Gute Pillen-Schlechte Pillen".

Bei langkettigen Omega-3-Fettsäuren ist unser Bedarf beispielsweise mit ein- bis zwei Portionen Seefisch pro Woche gut gedeckt. Grössere Mengen Fischölkapseln können den Cholesterinspiegel ungünstig beeinflussen und die Blutungsneigung erhöhen.

Omega-3-Fettsäuren finden wir vor allem in fettem Seefisch wie Lachs, Makrele oder Hering. Ein hoher Gehalt (53 Gramm pro 100 Gramm) findet sich außerdem in Leinöl. Leinsamen enthalten 17 Gramm pro 100 Gramm, wobei die Fettsäuren nur aus den gemahlenen Samen verfügbar sind. Weitere gute Lieferanten sind Walnüsse mit 7,8 Gramm pro 100 Gramm und Walnussöl mit 12 Gramm pro 100 Gramm, Rapsöl mit 9,6 Gramm pro 100 Gramm und Sojaöl mit 7,7 Gramm pro Gramm.

Hier geht's zu unserem leckeren Fitter Ins Leben - Sushi Lachstatar-Rezept, dass viele Omega-3-Fettsäuren enthält.

Fitter Ins Leben Rezept: Lachstatar auf geröstetem FITTER INS LEBEN Körnerbrot

Lachstatar-1024x723

Hier unser leckerer Fitter Ins Leben Tipp: Sie mögen es ausgefallen und lecker? Eben interessant und einfach. Lachs und Tunfisch sind sehr beliebte Speisefische. Deshalb einfach mal unsere Happen-Variante probieren. Lachstatar auf geröstetem FITTER INS LEBEN Körnerbrot ist da genau die richtige Idee, um kleine, aber extrem feine Häppchen für die kalten Tage auf den Tisch zu zaubern. Mit etwas Crème fraîche angereichert und einer Prise frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer verschwinden die kleinen leckeren Gaumenschmeichler schnell im Mund und man kann gar nicht genug von ihnen bekommen.

So schnell wie Lachstatar auf geröstetem FITTER INS LEBEN Körnerbrot hergestellt ist, so schnell wird es von Ihren Gästen auch schon wieder verzehrt worden sein. Solche Häppchen sind für einen Abend mit Freunden genau das Richtige, dazu ein Glas Champagner und eine gute Unterhaltung darf dabei auf keinen Fall zu kurz kommen. Der perfekte Abend!


FITTER INS LEBEN und Dr. Kurt empfehlen: Lachstatar auf geröstetem FITTER INS LEBEN Körnerbrot für sechs Portionen

500g frischen Sushi-Lachs
3 kleingehackte Schalotten

Alles in kleine Würfel schneiden, in einer großen Schüssel vermengen mit

Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer
1/2 Paket Tiefkühl-Dill/oder -Schnittlauch
Saft von 1 - 2 Zitronen
4 EL hochwertiges Olivenöl (Gentile)

Wer mag - 1 Paar Chilli-Flocken

und dann für mindestens 1 Stunde kühl stellen.

2-3 Scheiben FITTER INS LEBEN Körnerbrot abschneiden (dick geschnitten), vierteln und von beiden Seiten in einer kleinen Pfanne von beiden Seiten leicht anrösten. Wenn die beiden Scheiben FITTER INS LEBEN Brot ausgekühlt sind, das Lachstatar draufgeben und mit Gartenkresse und Frühlingslauch ausdekorieren.

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Fitter Ins Leben – Leberkäse und Spiegelei – wenn es einmal schnell und herzhaft gehen soll

Leberkaese und spiegelei

Den Leberkäse (Unsere Empfehlung: Geflügel Leberkäse) im Backofen bei 180 Grad (Umluft) "brutzeln" lassen. Parallel eine Pfanne für die Eier vorbereiten. Geben Sie etwas Rapsöl in die Pfanne und lassen Sie es heiß werden - etwa zwei Drittel der Maximalhitze sind hier angebracht. Fertige Eier auf den fertigen Leberkäse geben und mit etwas Pfeffer und Schnittlauch würzen.

That's all !! Guten Appetit!

Auf jeden Fall ist das ein Gericht für die Erste Phase unseres Fitter-Ins-Leben-Mehrphasenkonzepts

Fitter Ins Leben Rezept – Kokos Chia Pudding von Marie-Claire Kurt

Kokos Chia Pudding_final

Chia ist in aller Munde, daher nun unser für Euch von Marie-Claire Kurt erstelltes Fitter Ins Leben Rezept.

Chia Samen enthalten viele Proteine und Ballaststoffe und sind ein gesunder Omega-3-Lieferant mit vielen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit und das menschliche Wohlbefinden. Hier nun ein tolles Fitter Ins Leben Chia Rezept für ein leckeres Dessert oder eine Zwischenmahlzeit.

Zutaten:
Ananas-Kokos-Chia Pudding:
50g Ananas
4 EL Chia Samen
200ml Soya Light Milch
20g Carboo4U Whey Protein Kokos

Zubereitung:
Fitter Ins Leben Chia Rezept. Erst das Carboo4U Whey Protein Kokos in einem Shaker mit der Milch mischen. Dann den Shake zusammen mit den Chia Samen in eine Schüssel geben und mit einem kleinen Schneebesen umrühren. Das Ganze kommt nun am besten über Nacht oder für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, am besten ist es, wenn man ab und zu noch einmal umrührt. Nachdem die Chia Samen schön aufgequollen sind, den fertigen Pudding einfach mit ein Paar Stücken Ananas toppen, und fertig ist der Low Carb und High Protein Pudding.

Nährwerte:
274 Kcal
27g Protein
10g KH (ohne Topping nur 5g)

Fitter Ins Leben wünscht einen guten Appetit.

Fitter Ins Leben Rezept – einfach und lecker – Soja Brot selber machen

Selbst gemachtes Soja Brot - einfach und lecker

Fitter Ins Leben Pops Müsli – Rein vegan und glutenfrei – Jetzt neu!

73d1nltz_2

Fitter Ins Leben Pops Müsli – Rein vegan und glutenfrei – Jetzt neu! Da nicht jeder Dinkel, Weizen oder Roggen verträgt sind heutzutage auch glutenfreie Alternativen gefragt. Deshalb haben wir zusäzlich ein Fitter Ins Leben Pops Müsli – Rein Vegan und glutenfrei ins Programm genommen. Es besteht nur aus: Ungesüßten Hirsepops, Reispops und Amaranthpops.  Gepuffter Amaranth ist in vielen schmackhaften Müslis und Riegeln enthalten. Unser Fitter Ins Leben Produkt Tipp für einen veganen und glutenfreien Alltag.

Wissenswert: Die Herstellung von gepufftem Getreide geschieht folgendermaßen: Die polierten Körner werden Wasserdampf und hohem Druck ausgesetzt. Mittels einer plötzlichen Druckverminderung blähen sich die Körner dann um ein Vielfaches auf, auch die Stärke verkleistert dabei. Die Basis für diese sogenannten Pops sind Getreidesorten wie Weizen oder Dinkel, aber auch Amaranth-Pops sind möglich.

Also. Für einen schwungvollen Start in den Tag. Fitter Ins Leben Müsli Pops zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit mit Milch, Joghurt oder einem Getreidegetränk, oder als Snack, wann immer einem danach ist. Leicht und locker. Eine Bereicherung für jedes Frühstück oder zum Müsli dazu.

Fitter Ins Leben Rezept – Einfach lecker – Low Carb Kokosriegel selber machen von Marie-Claire Kurt

Kokosriegel

Fitter Ins Leben Rezept - Einfach lecker - Low Carb Kokosriegel selber machen von Marie-Claire Kurt - Foto: Marie-Claire Kurt

Fitter Ins Leben Kokosriegel selber machen - Kokosriegel gibt es fast überall zu kaufen. Besonders den mit dem B davor. Doch diese Süßigkeit lässt sich auch ganz einfach selbst herstellen. Denn diese selbstgemachten Kokosriegel mit kernigem Biss für den kleinen Hunger zwischendurch sind eben ideale Pausenverpflegungs Snacks. Und unsere Fitter Ins Leben Kokosriegel enthalten praktisch fast keine Kohlenhydrate...

Fitter Ins Leben Zutaten für unsere Low Carb Kokosriegel :
200g Kokosflocken
250ml Kokosmilch light
100g Quark
Süßstoff

Für die Glasur:
50g Kokosöl
50g Backkakao
Süßstoff

Fitter Ins Leben Anleitung für unsere Low Carb Kokosriegel 

Zunächst mischen sie die Kokosflocken, die Kokosmilch und den Quark zusammen. Danach süßen sie die Masse nach Belieben mit Süßstoff und Formen daraus kleine "Riegel"(etwa 17 Stück), die sie auf einen Teller legen. Die kleinen Kokosriegel kommen nun für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank. Danach schmelzen sie das Kokosöl in der Mikrowelle bis keine Stückchen mehr zu sehen sind und rühren den Backkakao unter. Danach süßen sie die flüssige Schokolade mit Süßstoff und geben Sie über die Kokosriegel. Nach einer halben Stunde im Kühlschrank sind die Fitter Ins Leben Kokosriegel nun fertig. Es werden ungefähr 17 Stück! Das Ergebnis kann sich sehen lassen...

Die Nährwerte pro Kokosriegel:
133Kcal
1,6g KH

Kleiner Tipp:
Um die Nährwerte noch etwas zu aufzubessern benutzen Sie einfach nur 125g Kokosflocken und 75g Carboo4U Whey Protein in der Geschmacksrichtung Kokosnuss.

Jetzt mal Waffeln backen – Fitter Ins Leben Pizza Waffeln ! Einfach anders

710268_original_R_K_by_Dr.-Stephan-Barth_pixelio.de_-1024x682

Leckere Waffeln – ohne süss 😉 - Quelle. Foto: Dr. Stephan Barth / pixelio.de

Fitter Ins Leben. Einfach anders. Köstliche Waffeln aus dem heißen Waffeleisen sind nicht nur für Kinder eine unwiderstehliche Leckerei. Ganz gleich, ob man auf der Suche nach einem klassischen Waffel-Rezept ist, um dies frischer Sahne oder mit frischen Früchten zu servieren, oder einmal etwas andere Waffeln, zum Beispiel mit Käse.

Diese leckeren Fitter Ins Leben Pizza Waffeln sind ein Hit – schnell zubereitet und perfekt für den kleinen Hunger oder aber für unterwegs geeignet. Das Rezept ist optimal nutzbar in der 3. Phase des Fitter Ins Leben Plans.

Die FITTER INS LEBEN Protein-Pfannkuchen-Waffel-Mischung mit hohem Proteingehalt, aber weniger Fett ist schnell zubereitet. Die 450g Mischung mit 120ml Raps-Öl und 650ml fettarmer Milch anrühren. Die Teigmischung kann jetzt im Waffeleisen gebacken werden. Jeweils eine großen Klecks Teig in das vorgeheizte Waffeleisen geben, zu klappen und etwa 3 Minuten backen.

Persönlich empfehle ich ein belgisches Waffeleisen. Die Waffel ist dann besonders dick (bis zu 2,6 cm) und hat eine eckige Form. Außerdem kann der Waffelautomat für Belgische Waffeln zwei Stück auf einmal backen. Sehr zu empfehen:  Domo DO 9047W Waffelautomat für extra dicke quadratische Belgische / Brüsseler Waffeln. Dank der Antihaftbeschichtung wird auch die Reinigung zum Kinderspiel. Nachdem das Waffeleisen vollständig ausgekühlt ist, können Sie ohne große Schwierigkeiten Teigreste entfernen und die Backformen säubern. Das Gerät wurde so gebaut, dass sich auch die tiefen Rillen der Backformen leicht mit Küchenpapier oder einem feuchten Lappen reinigen lassen. Wenn mal etwas stärker klebt, kann man auch gut einen Pinsel, der eigentlich zum Einfetten ist, benutzen.

Noch ein Tipp: Wenn man die Waffeln knuspriger haben will, dann direkt nach dem Backen im Waffeleisen bei 80-100 Grad Umluft 15 Minuten im Ofen trocknen lassen.

Etikett-FIL-Pfannkuchen_74_x_105_mm_stand_06_2014-01Die FITTER INS LEBEN Protein-Waffeln à la Pizza sind mal etwas anderes – herzhaft und schnell zubereitet! Perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch oder aber für Berufstätige als Mittagssnack im Büro. Sie schmecken frisch und warm am besten, aber auch kalt und am nächsten Tag sind sie noch schön weich und lecker, wenn man die Waffeln nach dem Abkühlen in eine Frischhaltedose packt.

Meine persönliche Empfehlung. Einfach ein paar mehr auf Vorrat machen und nach dem Abkühlen luftdicht verpackt in die TK-Truhe legen. Auf diese Weise hat man immer schnell einen Snack zur Hand. Zum Auftauen entweder sofort in den Toaster stecken oder vorher auftauen lassen.

 

 

Fitter Ins Leben Rezept – Pizzawaffeln (ab der 3. Phase geeignet)
Zutaten für etwa 10 Waffeln:

Fitter Ins Leben Protein Pfannkuchen/Waffel-Backmischung, 450g
4 Eier, Gr. M
4 EL Quark (Fettstufe 20%)
2 EL geriebener junger Gouda
650 ml Milch oder ungesüßte Sojamilch
2 EL klein gewürfelte Salami
4 EL klein gewürfelte schwarze Oliven
25g Tomatenmark
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Oregano oder Pizzagewürz
120 ml EL Rapsöl oder Olivenöl

Fitter Ins Leben Wissen. Gluten. Das Klebereiweiß, das in vielen Getreidesorten steckt. Was steckt wirklich dahinter?

722066_original_R_K_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de

Weizenfeld - Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Fitter Ins Leben Wissen. Gluten ist in Weizen, Dinkel, Gerste, Roggen, Hafer und den daraus gezüchteten Kreuzungen enthalten. Gluten spielt eine wichtige Rolle in der Ernährung der Menschheit. Aufgrund seiner Eigenschaften verleiht Gluten Lebensmitteln eine gewisse Konsistenz und Form. Vermengt man Gluten mit Wasser und knetet es gut durch, bildet sich ein elastischer Teig. Gluten bildet das Teiggerüst von Broten und Gebäcken, eben Eiweiße. Gluten ist allerdings auch Ursache für eine Reihe von Krankheiten, Darmentzündungen und Allergien.

Manche Menschen leiden an Glutenunverträglichkeit, Fachbegriff: Zöliakie. Bei ihnen kann der Dünndarm das Eiweiß nicht verarbeiten und entzündet sich, wenn er damit in Berührung kommt. Man schätzt, dass in Deutschland etwa 200.000 bis 300.000 Menschen direkt betroffen sind. In den letzten 50 Jahren ist die Anzahl der Zöliakie-Betroffenen um das 4,5fache gestiegen. Durch eine glutenfreie Diät verbessert sich deren Lebensqualität erheblich.

Verspeisen Zöliakiepatienten glutenhaltige Lebensmittel, kann das bei ihnen zu Symptomen wie Durchfällen und Gewichtsverlust führen. Es können aber auch statt Magen-Darm-Beschwerden nur untypische Krankheitsanzeichen auftreten, wie beispielsweise Blutarmut, Hautveränderungen oder Osteoporose.

„Verstecktes Gluten“ findet man häufig in Medikamenten, Saucen und Desserts. Glutenfreie Lebensmittel basieren z. B auf Reis, Mais oder Buchweizen. Alternativ zu herkömmlichen Getreide kann man z. B Soja, Hirse, Buchweizen, Quinoa oder Johannisbrotmehl verwenden.

Achtung: Auf Gluten sollte man allerdings nur verzichten, wenn man wirklich dagegen allergisch ist.

Doch auch für Gesunde ist der Boom des Klebereiweiß Weizen durchaus kritisch zu sehen. Die belastbaren Kohlenhydrate sind nicht zu unterschätzen. Weniger Weizen ist manchmal besser.

Deshalb raten wir von Fitter Ins Leben auch zu den Urkörnern... Hirseflocken, Amaranth und Haferflocken für ein leckeres Müsli. Besonders in dem vitaminreichen Powerkorn Amaranth, ein sogenanntes Pseudogetreide, das zu den Fuchsschwanzgewächsen zählt, steckt einiges mehr drin: Neben essenziellen Aminosäuren wie Lysin, Glycin und Alanin und ungesättigten Fettsäuren enthält es auch einen hohen Anteil an Vitamin B, Ballaststoffen und Mineralien wie Eisen, Zink, Kalzium und Magnesium. Pro 100g Amaranth nehmen Sie rund 214mg Kalzium zu sich. Zum Vergleich: Milch, die immer als reich an Kalzium genannt wird, liefert nur 120mg pro 100g. Amaranth enthält zudem mehr Eiweiß als herkömmliches Getreide: 14 -16g stecken in 100 g Amaranth - das ist besonders für Veganer gut zu wissen, denn diese müsse ja verstärkt auf genügend Proteine in ihrer Ernährung achten.

Mein Fazit: Bei Getreide-Konsum gilt, besser eher Pseudogetreide. Weniger Kohlenhydrate, mehr Protein. Es ist gibt also keinen Grund, es nicht zu nutzen. Besonders als Gepufftes oder als Pops sehr zu empfehlen.

ERBIL FILDer Autor Dr. Erbil Kurt (49) lebt und arbeitet in Uslar, ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. Er ist seit vielen Jahren als leidenschaftlicher Ausdauersportler, Gesundheitspublizist sowie Diät- und Ernährungsexperte bekannt.

Seine Firma Carboo4U betreut (inter)nationale Spitzensportler und Topteams aus den unterschiedlichsten Sportarten. Als Stoffwechselspezialist beschäftigt Dr. Kurt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Abnehmen und hat dazu das FITTER INS LEBEN® Konzept erfunden und entwickelt.